fbpx

Lars Pilawski, ein Interview mit dem Win-Win Marketer

Heute haben wir einen Interviewgast der als der Win-Win-Marketer bekannt ist, Lars Pilawski.
Lars hat ebenfalls kein Startkapital zum Start seines Internet-Business gehabt, so wie die meisten von uns.

Wie er dennoch ein hohes monatliches Einkommen im Internet aufbauen konnte, erzählt er uns im folgenden Interview.

1. Hallo Lars, für all diejenigen die dich noch nicht kennen, stell Dich doch bitte meinen Lesern kurz vor, damit Sie wissen, wer Du bist und was Du machst!

Hallo, mein Name ist Dipl.-Ing. Lars Pilawski und ich habe Elektrotechnik-Automatisierung studiert. Nach meinem Studium habe ich jedoch den Weg über die Software-Programmierung bis hin zum Webseiten-Programmierer eingeschlagen und mein Bedürfnis mitgenommen, auch hier etwas zu automatisieren. Aktuell lebe ich bei meiner Traumfrau in Chile und werde mit ihr demnächst eine Weltreise antreten.

2. Wie hast du zum Online-Business gefunden?

Ich habe es schon immer geliebt etwas zu automatisieren, allerdings habe ich immer alleine beim Wort Online Marketing oder Wirtschaft mit dem Kopf auf dem Tisch geschlagen. Erst als ich gemerkt habe, dass Online Marketing die beste Möglichkeit ist, dass Geld verdienen zu automatisieren, habe ich Blut geleckt und Möglichkeiten gesucht, mein Leben zu finanzieren.

3. Welche akuten Vorteile siehst Du in einem Business im Internet?

Man kann sich automatische Einnahmen mit dem aufbauen, was einem Spaß macht und kann arbeiten, wann und wo man will. Gibt es was Geileres ? ? Ach … und ich bin Spätaufsteher und hasse es daher zu einer Uhrzeit anzufangen, wo es draußen noch dunkel ist. Die extremen Vorteile, die ich nicht mehr missen will sind also die freie Zeiteinteilung und dass mir kein Chef jeden Tag auf die Eier geht.

4. Du hast darin ja jede Mege Erfahrung gesammelt: Was ist Deiner Meinung nach das Wichtigste, um im Internet erfolgreich werden zu können?

Ganz klar Durchhaltevermögen und eine Möglichkeit sich zu motivieren. Erst danach würde ich die Fähigkeit sehen, sich nicht von allen bunten Werbe-Sachen ablenken zu lassen, sich also zu fokussieren.

5. Du weißt ja, ich bin durch die Erlebnisse mit meiner Chefin eher „aus Versehen“ zum Online Marketing gekommen. Welchen Tipp möchtest Du mir mitgeben?

Du hast nur begrenzte Energie und die wird über die Jahre nicht mehr, sondern eher weniger. Du kannst auf Dauer nicht überall so halb drinne sein und alles halbherzig machen. Überlege dir, wo du in einem Jahr und in 5 Jahren stehen willst. Wenn du darauf eine Antwort hast, ist das schon die halbe Miete. Danach brauchst du nur noch den Weg planen, wie du dort hin kommst und du alle störenden Steine aus dem Weg räumen kannst.

6. Du hast auch mit nur geringem Startkapital angefangen. Meine Leser und mich würde interessieren, wie lange es gedauert hat, bis Du davon leben konntest?

Für Millionäre ist die erste Million am schwersten und so läuft es auf kleineren Ebenen ebenfalls ab. Nach 3 Monaten hatte ich überhaupt erst eine Idee, wie ich 10€/Monat zusammen bekommen kann Es folgten weitere 2 Monate für 100€ und weitere 2 Monate für die ersten 1000€ pro Monat. Mit 2000€ und kaum spürbaren Ausgaben konnte ich also nach 8 Monaten das erste mal von meinen automatischen Einnahmen leben.

7. Woher holst Du die ganzen Ideen und Kreativität für Deine Arbeit?

Ich habe keine großartigen Ideen, wie Facebook oder Crowdfinding-Projekte. Ich nutze die bekannten funktionierenden Methoden, wie Nischen-Seiten-Erstellung oder digitale Projekte. Außerdem habe und nutze ich kreative Phasen, wo mir irgendwelche kleinen Ideen für eine Nische oder ein kleines Produkt einfallen. Diese schreibe ich mir sofort in mein 10cm großes Notizuch (was immer in meiner Tasche dabei ist) und wenn mich die Lust auf ein neues Projekt packt, suche ich mir eines der Ideen raus und plane die Umsetzung.

8. Was ist Deine Top Trafficquelle?

Im Nischen-Marketing ganz klar Google. Kostenloser „Unendlichkeits-Traffic„, was will man mehr ? Im Bereich digitale Produkte schwankt es allerdings deutlich. Manchmal ist es PPC-Facebook, manchmal mein eigener Youtube-Kanal und manchmal sogar meine tollen Affiliate-Partner, die auf einmal alle gleichzeitig loslegen und mir neue Kunden bringen und dadurch ihre Provisionen kassieren.

9. Auf welches Deiner Projekte bist Du besonders stolz?

Auf meinen Auto-Nischen-Marketer*: Ich wurde anfangs von Neulingen im Online Business gefragt, ob sie auch, so wie ich, mit Nischenwebseiten und digitalen Produkten Geld verdienen können. Nachdem ich erst manuell geholfen habe, wurde es mir irgendwann zu viel: Inzwischen bekommt jeder der möchte eine Schritt für Schritt Anleitung von mir und kann seine Webseiten bei mir automatisiert hochziehen. Gleichzeitig gehört der Support meiner inzwischen 400 Partner zu einer meiner Tagesaufgaben.

10. Wie lange dauert im Durchschnitt dein Prozess an einem Produkt von der Idee bis zur Fertigstellung?

2-5 Tage. Das geht super schnell bei mir. Wenn ich ein Produkt erstelle, fokussiere ich mich und arbeite täglich 16 Stunden daran ohne mich abzulenken, um es dann sofort online zu bringen. Dazu müssen natürlich alle Materialien vorliegen. Wenn ich merke, ich weiß etwas nicht genau, dann recherchiere ich und teste es aus. Diese Phasen nehmen unter Umständen dann zusätzliche Tage ein.

11. Wenn du die Chance dazu hättest, würdest du alles nochmal genauso machen?

Ich habe in der Vergangenheit viele Fehler gemacht und werde auch noch viele Fehler in der Zukunft machen. An sich wäre ich den gleichen Weg gegangen, aber mit noch mehr Fokus und weniger Sturheit.

12. Welche Fehler hast Du am Anfang gemacht von denen du uns jetzt abraten kannst?

Ich selbst habe einen sehr unüblichen Fehler gemacht. Ich habe auf niemanden gehört und dachte, ich kann einfach mit meiner Idee aber ohne Wissen Geld einfahren. Daher rate ich jedem, sich gerade am Anfang Wissen anzueignen, um schneller den richtigen Weg gehen zu können. Ich rate aber auch vom typischen Fehler ab, sich 100 E-Books und Videokurse reinzuziehen und nie wirklich anzfangen. Das ist genauso erfolgsraubend und demotivierend.

13. Hast du ein bestimmtes Ziel, welches du erreichen möchtest ?

Wenn ich sehe, was man für eine Million Euro alles machen muss, habe ich da eigentlich kein Bock drauf. Allerdings habe ich voll Bock drauf, das Ultra-Produkt zu erschaffen, mit dem jeder Mensch nicht nur Geld verdienen, sondern Schritt für Schritt glücklich werden kann. Der Plan steht, allerdings steht wie gesagt jetzt erst die Weltreise an ?

14. Gibt es Menschen, die dich auf Grund deiner Leistung bewundern?

Auf jeden Fall, in meinem Freundeskreis sagen viele „irre, kann ich mir gar nicht vorstellen“. Mein Hauptkundenkreis ist allerdings der typische Neueinsteiger, der 3-4 stellige Summen bei Großmarketern verloren hat und dann ohne einen verdienten Taler auf meiner Matte steht . „Deine Art, das Wissen zu vermitteln, ist die Beste und Einfachste“ ist eines der Sprüche, die ich immer wieder höre.

15. Welches war der größte Stein auf deinem bisherigen Weg, der im Wege lag?

Überhaupt den ersten richtigen Euro Online verdient und auf meinem Konto zu haben. Es Gibt zu viel Müll im Internet, der gar nicht funktioniert oder dir nur vorgaukelt wird zu funktionieren. Man muss wohl erst den ersten Euro in der Tasche spüren, um zu merken: Das geht, das funktioniert. Erst anschließend programmiert man sich selbst um und sieht Ideen, Möglichkeiten und bekommt die richtige Motivation. Daher empfehle ich Jedem immer erst mit Affiliate-Marketing anzufangen.

16. Was würdest Du Neueinsteigern mit auf den Weg geben, die sich gerade erst mit dem Thema „Online Geld verdienen“ beschäftigen?

Nach meinem Motto „Funktioniert ein Business nicht ohne Kapital, funktioniert es auch nicht mit.“ empfehle ich, nicht sofort viel Geld für Traffic oder irgendwelchen vielversprechenden Methoden auszugeben, in der Hoffnung, das wird schon. So wird es auf keinen Fall was! Investiere zunächst Zeit oder Geld in Wissen, um dein eigenes kleines Business aufzubauen und vertraue nicht auf teure Traffic-Quellen oder irgendwelche teueren Programme, die dein Geld verdoppeln wollen. Viele Marketer erzählen einem was vom Pferd, dass man nur eine Liste braucht und dann PPC-Marketing betreibt. Machst du diesen Fehler gleich am Anfang ohne Vorkenntnisse, erreichst du das genaue Gegenteil deines Wunsches: Hohe monatliche automatische Ausgaben ohne Sinn und Verstand.

17. Gibt es Marketing-Tools, auf die Du nie mehr verzichten möchtest ?

Hauptsächlich sind es Softskills, die ich in meinem Gehirn eingebrannt habe und nicht mehr missen möchte. Allerdings sind WordPress, Digistore und Klick-Tipp schon extrem coole Tools, die ich nicht ersetzen möchte.

18. Würdest Du meinen Lesern noch erklären, welche Strategien Du verfolgst und welche für dich am lukrativsten erscheinen um Internet gutes Geld zu verdienen?

Ganz klar: Platz 1 ist die Erstellung und der Verkauf von digitalen Produkten. Das benötigt zwar mehr Aufwand, Durchhaltevermögen und auch einige Marketing-Techniken, ist aber das geilste Business überhaupt, weil man mit seinem eigenen Wissen Geld verdienen kann. Platz 2 und viel schneller und einfacher umsetzbar ist allerdings Affiliate-Marketing mit Nischen-Webseiten. Hier kann man ohne Risiko nach und nach seine Einnahmen langsam aber sicher erhöhen und verliert nicht gleich Kapital, wenn man einen Fehler macht.

19. Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Meine Prinzessin (Freundin), meinen Laptop mit Internet und ein Wasser-Entsalzungsgerät.

20. Gibt´s ein Buch welches du uns und der Welt absolut empfehlen würdest?

Es gibt einige gute, wie Reicher als die Geissens* oder die 4 Stunden Woche von Timothy Ferris*. Besonders zweiteres liest sich schnell und packt einen, danach selbst ein Business aufzubauen. Mich hat es beim Lesen die Nacht nicht schlafen lassen, so dass ich den Folgetag an meiner Idee gearbeitet hatte, bis ich sie umgesetzt hatte.

21. Gäbe es Kuscheltiere von Marketern, welches hätten Sie dann?

Das rosarote Kampfschwein, was niemals aufgibt, sondern alle Hindernisse und alle Idioten aus dem Weg räumt ?

22. Wo können Neueinsteiger deiner Meinung nach am besten lernen, wie Sie im Internet Geld verdienen?

Ich habe mich nicht aus Spaß, sondern eher aus Frust in das Thema Online Geld verdienen gewagt. Es gibt nicht nur viele Lappen oder selbsternannte „Gurus“, die nur Geld damit verdienen, in dem sie anderen erzählen, wie es funktioniert. Es gibt leider auch viele Großverdiener im Marketing, die zwar große Zahlen vorweisen, allerdings Anfängern den Weg vom Start nicht zeigen können, sondern nur mit irgendwelchen hochtrabenden Tipps um sich werfen, die sich gut anhören, aber keine Fundamente liefern. Das war der Hauptgrund, warum ich auf meinem Blog larspilawski.de die Grundlagen zum Online Geld verdienen nieder geschrieben habe.

Außerdem biete ich jederzeit ein kostenloses Webinar* an, in dem Anfänger in 30 Minuten die wichtigsten Faktoren erlernen, um den richtigen Weg im Bereich Online Geld verdienen einzuschlagen. Und wer die anschließende Schritt-für-Schritt-Anleitung will, kann dann sogar für 1€ mein ganzen Wissen für 2 Wochen lang in meinem Auto-Nischen-Marketer genießen, um sein eigenes kleines, funktionierendes Business aufzubauen. Hier sind schon aktuell mehr als 400 Marketer-Neulinge am Start, denen ich tagtäglich mit Videoanleitungen aber auch manuell mit Tipps und Support persönlich weiterhelfe. Das Feedback ist unglaublich und dadurch macht die Zusammenarbeit mit meinen Nachfolgern noch mehr Spaß.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.